«

»

Mitgliederbrief 3/2017

Vortrag: „Ein Blick auf alte Landkarten“ – Mitgliederbrief 03/2017

Liebes Vereinsmitglied!

Der Verein Römisches Tawern lädt Sie, Ihre Familie und Freunde zu einem Vortrag im Rahmen der Archäologischen Vortragsreihe ein. Unser Ehrenmitglied, der frühere Schulleiter Herr Rudolf Rosenkränzer, Tawern, referiert am

Mittwoch, 22. November 2017, 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Tawern

zu dem Thema: „Ein Blick auf alte Landkarten“ Seit nun fast zwei Jahrzehnten bietet der Verein Römisches Tawern e.V. jeweils traditionell am ehemaligen Feiertag „Buß- und Bettag“ im Rahmen einer archäologisch-geschichtlichen Vortragsreihe Themen um die römische Geschichte an. Namhafte Referenten haben in diesem Konsens allen Auditoren sowohl die römische Geschichte, das Leben und Arbeiten in einem römischen Vicus, das religiöse Brauchtum, aber auch die speziellen römischen Einrichtungen in Tawern, näher gebracht.

Für den diesjährigen Vortrag konnte der Verein Herrn Rudolf Rosenkränzer, unser Ehrenmitglied und früherer Schulleiter, gewinnen. Herr Rosenkränzer ist auch Verfasser der Tawerner Dorfchronik und hat sich seit vielen Jahren mit der Vortragsthematik befasst.

Spannend kann ein intensives Studium von historischen Karten für den interessierten Betrachter sein, denn man kann aus ihnen erstaunlich viele Erkenntnisse gewinnen. Dies ist selbst bei den ältesten Kartenwerken der Fall, obwohl sie wegen der fehlenden Vermessungstechniken nicht maßstabgetreu sind. Herr Rosenkränzer zeigt anhand von umfangreichem Bildmaterial nicht nur die Entstehung der Karten auf, sondern auch viele Einzelheiten der Darstellung. In gewisser Weise ist damit eine Zeitreise von der Römerzeit bis fast in die Gegenwart verbunden. Bevorzugt wird Herr Rosenkränzer dabei Tawern und seine großräumige Umgebung behandeln.

Im Anschluss an den Vortrag können Fragen an den Referenten gerichtet werden. Die Veranstaltung lassen wir bei einem Glas heimischen Wein und einem kleinen römischen Snack ausklingen. Der Eintritt, ein Glas Wein und auch der Snack sind kostenlos. Zur Kostendeckung der Veranstaltung werden Spenden gerne entgegengenommen. Der Vorstand freut sich auf Ihren Besuch.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Michel, Vorsitzender